Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

News

Lebensrettung geht uns alle an.

Die Dorfgemeinschaft Staumühle beteiligt sich an der Möglichkeit Organspender zu werden. Lesen Sie hier mehr.

Herzlich willkommen

Wie groß ist eigentlich Staumühle und nach welcher Definition.

Grundsätzlich muss man sagen, das alle Hövelhofer Ortsteile per rechtlicher Definition als eigenständige Ortschaften nicht existieren. Dafür hätten bei der Gebietsreform 1974 eigene Gemeindebezirke eingerichtet werden müssen. Das wurde aber leider versäumt. Daher gibt es streng genommen nur Hövelhof. Die Tatsache das Riege, Espeln und Hövelriege noch gelbe Ortsschilder mit diesen Namen haben, ist nur der Tatsache zu verdanken, das der Kreis Paderborn ein Auge zudrückt. Aus diesem Grund gibt es in Hövelhof auch keine Ortsvorsteher. Daher hat auch Staumühle nur ein grünes Ortsschild.

 

Es gibt eine alte Kreiskarte in der Staumühle ganz grob so eingeteilt wird:

Von der JVA bis zum Mergelweg, diesen entlang über die Klausheider Strasse bis zur Heinrichstrasse und am Landgasthaus Göke zurück über die Lagerstrasse zur JVA. Das stammt aus einer Zeit als es Hövelsenne auch noch gab. Das ist sicherlich auch bei den meistern Bewohnern der "gefühlte" Bereich von Staumühle.

 

Letzten Endes gibt es heute aber nur eine einzige öffentliche Einteilung der Ortsteile bei der Gemeinde Hövelhof. Das ist die Einteilung zur Kommunalwahl. In der der Wahlbezirk 14 auch komplett als "Ortsteil Staumühle" benannt ist. Siehe Wahlergebnisse der Gemeinde Hövelhof. Da dies eine heute gültige öffentliche Definition ist, hat die Dorfgemeinschaft sich diese ebenfalls zu eigen gemacht auch wenn sich gerade die Hövelsenner nicht unbedingt als Staumühler fühlen. Wir haben allerdings auf einige "Spitzen" verzichtet die bis weit nach Klausheide hinein gehen und gerade Grenzen gezogen. Demnach teilt sich das offizielle Staumühle wie folgt ein:

Von der JVA kommend über die Panzerringstrasse bis zur Sennestrasse. An der wunderschönen Kapelle vorbei bis zur Heinrichstrasse. Die Heinrichstrasse entlang, über die K97 hinweg auf die Obere Bielefelder Landstrasse. Links ab. "Am Haustenbach" zurück auf die Lagerstrasse und zurück in die JVA, wenn da kein Tor wäre. So schließt sich der Kreis: